Outfit 0816

Hey Ihr Lieben ♥

das heutige Outfit ist nicht unbedingt 0815, sonder eher etwas extra. Es werden sich daher auch eher die Geister scheiden, ob es alltagstauglich ist oder nicht. Mir gefällt es aber eigentlich gut. Hier die Bilder 🙂

9DSC00008DSC00025DSC00059DSC099891

Als Oberteil habe ich ein Tuch genommen, das ich im Rücken zusammengebunden habe.

Hose Mom Jeans Primark / Gürtel alt / Tuch Primark / Schuhe Nike / Jacke Original Bundeswehr (second hand)

Was meint Ihr zu dem Outfit?

nina


 

Advertisements

Mai Bullet Journal Setup

Hallo Ihr Lieben ♥

der Monat Mai steht bei mir ganz im Thema „Star Wars“! Hier zeige ich euch mein Bullet Journal, dass ich in eben diesem Thema gestaltet habe.

Ich konnte auch nicht widerstehen diesen tollen Wortwitz einzubauen 😀

„May the Force be with you!“

DSC00084

DSC00096DSC00087DSC00088DSC00089DSC00091DSC00094

Bist du auch ein ein Star Wars Fan?

nina


 

Bullet Journal Set Up 2018

Hallo Ihr Lieben ♥

Im Januar 2018 hatte ich mit meinem neuen Bullet Journal begonnen. Leider hat mir das Design dann aber überhaupt nicht gefallen und ich habe es einfach nicht genutzt.

Im April habe ich mich jetzt aber wieder aufgerafft und einfach neu angefangen! Ich habe die ersten Seiten einfach rausgeschnitten und von vorne angefangen. Zusätzlich bin ich ein ein Travelers Notebook umgezogen. Das habe ich mir nach dieser Anleitung selbst gemacht. Für meinen Kalender benutze ich weiterhin den Leuchtturm 1917. Meine Sammlungen und Listen sowie einen Blogplaner habe ich in dünne (selbstgemachte) Notizhefte ausgelagert. Dadurch befinden sich im Leuchtturm jetzt nur noch meine Termine.

DSC09943DSC09947

Hier seht ihr mein aktuelles Setup.

DSC09924DSC09926DSC09927DSC09928DSC09929DSC09930DSC09931DSC09932DSC09934DSC09935

DSC09936Die Harry Potter Bilder sind von der tollen Naomi Lord (hier ihr Instagram Account)DSC09937DSC09938DSC09939

Benutzt ihr ein Bullet Journal? Und möchtet ihr gerne regelmäßig Updates zu meinen Spreads sehen? Meinen Monat Mai habe ich ganz im Thema „Star Wars“ gestaltet! 🙂

nina


 

Second Hand Frühlings Outfits

Hallo Ihr Lieben ♥

Ich habe heute zwei Frühlings-Outfit Inspirationen für euch. Die meisten Teile habe ich second hand gekauft.

Ich versuche immer einen Farbklecks in meine Outfits mit einzubringen, um die tristen Frühlingstage etwas bunter zu machen. Dadurch wirkt das Outfit viel fröhlicher!

Und jetzt, viel Spaß mit den Outfit-Fotos 🙂

DSC09334

DSC09328

DSC09336

DSC09342

dsc09352.jpg

Outfit 1: Schuhe H&M (second hand)/ Hose Primark (alt)/ Tasche Louis Vuitton Neverfull MM/ Jacke Second Hand/ T-Shirt Only (second hand)/ Gürtel Gucci

DSC09452

DSC09467

DSC09463

DSC09458

Outfit 2: Schuhe H&M (second hand)/ Hose Primark/ Gürtel Gucci/ Bluse Second Hand/ Jacke Amisu (second hand)/ Tasche geliehen

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen inspirieren :). Tragt ihr gerne bunte Farben im tristen Frühling?

nina


Mystery Blogger Award

Hallo Ihr Lieben ♥

Da bin ich wieder!

Ich hatte einen langen und total schönen Urlaub in Thailand, Malaysia und Singapur (Blogpost folgt!), und hab mich in der Zeit einfach mal vom Smartphone und Laptop ferngehalten. Wieder zu Hause angekommen ging ziemlich schnell die Uni wieder los und die erste Klausurenphase hat nicht lange auf sich warten lassen. Ich hab mich von dem ganzen Stress erholt und bin nun wieder voll für euch da! Ich habe auch richtig gemerkt wie mir der kreative Ausgleich fehlt, denn das Blogpost schreiben und gestalten macht mir immer viel Spaß!

Umso mehr freut es mich, dass ich gleich mit einem so schönen Thema wieder einsteige: Dem Mystery Blogger Award.

Die liebe Johanna von Milk and Hanni  hat mich dafür nominiert. Ich kenne sie schon von klein auf und habe mich deshalb umso mehr gefreut. Sie hat einen inspirierenden Foodblog mit super leckeren Rezepten und schießt meiner Meinung nach die schönsten Food-Fotos! Also schaut unbedingt mal rein!

Mein aktuelles Lieblingsrezept sind übrigens diese leckeren Krapfen . Da läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich nur die Bilder sehe!

Der Mystery Blogger Award ist eine Kreation von Okoto Enigma. Sie hat ihn ins Leben gerufen, um auf die ganzen tollen Blogs die es da draußen gibt aufmerksam zu machen, denn sie verdienen es entdeckt zu werden!

Mystery Blogger Award” is an award for amazing bloggers with ingenious posts. Their blog not only captivates; it inspires and motivates. They are one of the best out there, and they deserve every recognition they get. This award is also for bloggers who find fun and inspiration in blogging; and they do it with so much love and passion.
– Okoto Enigma

 

Die Regeln

  • Stelle das Logo in deinen Blog.
  • Liste die Regeln auf.
  • Danke der Person, die dich nominiert hat, und füge einen Link zu ihrem Blog bei.
  • Nenne die Urheberin des Awards und füge ebenfalls einen Link hinzu.
  • Erzähle den Lesern drei Dinge über dich.
  • Nominiere 10 bis 20 Personen.
  • Informiere die Nominierten, indem du in ihrem Blog kommentierst.
  • Stelle den Nominierten fünf Fragen deiner Wahl; eine davon sollte seltsam oder lustig sein.
  • Teile einen Link zu deinen besten Posts.

 

 

Drei Dinger über mich

Ich fühle mich unausgeglichen, wenn ich mich nicht regelmäßig kreativ ausleben kann.

Ich habe gerne Recht und gestehe mir nicht gerne ein, dass ich falsch liege. Frei nach dem Motto „Mrs. Always Right“.

Ich LIEBE es über Flohmärkte zu laufen. Ich kann stundenlang alle möglichen Sachen anschauen und mich durch die ganzen Kisten und Stände wühlen.  (Ich habe sogar schon alle Flohmarkt-Termine für 2018 ein meinen Kalender eingetragen)

Und nun zu Johannas Fragen:

Warum hast du angefangen zu bloggen? Gab es einen auslösenden Moment?

Also einen auslösenden Moment hat es eigentlich nicht direkt gegeben. Ich habe immer gerne Beiträge auf Blogs gelesen, um mich über Dinge zu informieren und fand es immer viel schöner eine persönliche Meinung zu lesen. Das ist als würde man eine Freundin/ einen Freund fragen. Kurzfristig und einfach so habe ich mich dann entschlossen auch anzufangen zu bloggen. Ich wollte mit meinen Beiträgen Leute informieren, meine Kreativität teilen und ein bisschen die Welt verbessern (Hört sich schmalzig an, ist aber so).

Bist du ein Frühaufsteher oder eine Nachteule?

Eher Frühaufsteher (aber nur bedingt).

Ich kann für die Arbeit früh aufstehen, das macht mir meist nichts aus. Aber am Wochenende schlafe ich gerne sehr (sehr) lange.

Eine Nachteule bin ich heute aber auf keinen Fall mehr. Lange aufbleiben ist nur noch gefühlt einmal im Monat drin. Man wird halt auch nicht jünger! 😉

Was ist die verrückteste Geschmackskombi, die du jemals probiert hast?

Ich habe mal einen Shot getrunken mit Vodka, Orangensaft und Tabasco (sollte gegen Halsschmerzen helfen und hat es tatsächlich auch)! Das war das gewagteste das je meinen Mund berührt hat. Ansonsten bin ich sehr einfach gestrickt was Geschmackskombinationen angeht.

Auf was würdest du in deiner Küche niemals verzichten wollen?

Auf meine Küchenmaschine! Ich backe unglaublich gerne Kuchen, Gebäck und mehr. Ohne meine gute Küchenmaschine wäre ich da aufgeschmissen!

Welches Küchengerät beschreibt dich am besten? (Das ist dann wohl die seltsame Frage)

Also über diese Frage habe ich mir wirklich intensive Gedanken gemacht. Letztendlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es wohl der Thermomix meiner Mama ist. Er ist recht vielseitig und auch fleißig am Arbeiten, aber ab und zu spinnt die Waage, dann bekommt er ein paar ermutigende Klapse und es funktioniert wieder alles.

Übersetzt heißt das: Ich habe viele Interessen und bin ehrgeizig. Aber ab und an komme ich ins Schwanken, dann hilft mir meine Familie wieder auf und alles läuft wieder rund! 🙂

DSC03994

Meine fünf Fragen:

  1. Bist du ein Stadtmensch oder Landmensch?
  2. Würdest du im Urlaub lieber ans Meer oder in die Berge fahren?
  3. Lieber Secondhand oder Neu?
  4. Was war dein bester Secondhand-Fund? (z. B. Flohmarkt, Kleiderkreisel, Secondhand-Laden; muss auch nicht unbedingt Kleidung sein 🙂 )
  5. Was meinst du, haben Zebras weiße oder schwarze Streifen?

Das mit den Zebras wollte ich immer mal wissen, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen! 😉

 

Ich nominiere:

  1. Tiffy Ribbon
  2. Coconuted 
  3. Sweet Baking Stories 
  4. Diamondshines
  5. Green Shades of Red 
  6. Melinaesmeralda 
  7. Landsteil 
  8. Leben ist Meer
  9. Morgenrosa 
  10. Kat`s Cake

 

Und zu guter letzt noch meine besten Posts:

Oil Cleansing Method

Rom Travel Diary

Bullet Journal für Anfänger

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Beantworten der Fragen und freue mich schon auf eure Antworten! 🙂

nina


 

DIY Sugar Scrub

Hallo Ihr Lieben ♥

die Weihnachtszeit steht wieder kurz bevor und jeder ist auf der Suche nach schönen Geschenken für seine Liebsten. Ich freue mich immer über etwas selbst gemachtes! Deshalb will ich euch heute zeigen, wie ihr ein Zuckerpeeling selbst macht. Ich habe zwei Varianten als Body Scrub und ein Rezept für ein Lippenpeeling für euch.

DSC06075 (2)

Rose Sugar Body Scrub

Ihr braucht:

  • 6 Teile Zucker
  • ca. 1 Teil Öl (Mandel, Jojoba, Kokos, Oliven)
    Ich habe Kokosöl benutzt, weil es schön weiß ist und den Zucker deshalb nicht einfärbt
  • Rosenblätter oder getrocknete Rosenblüten
  • Rosenwasser (optional)

Zubereitung:

Füllt den Zucker in euer Gefäß und lasst etwas Platz für die anderen Zutaten. Nun mischt ihr den Zucker mit dem Öl bis eine homogen durchfeuchtete, leicht klebrige Masse entsteht. Als nächstes könnt ihr die Rosenblätter oder -blüten untermischen. Ich habe zum Schluss noch etwas Rosenwasser hinzugefügt, um den Rosenduft noch zu intensivieren.

DSC06065 (2)

DSC06062 (2)

Chocolate Peppermint Sugar Body Scrub

Ihr braucht:

  • 6 Teile Zucker
  • ca. 1 Teil Öl (Mandel, Jojoba, Kokos, Oliven)
  • 1-3 TL Kakaopulver *
  • 2-4 Tropfen Pfefferminzöl *

* je nach Gesamtmenge

Zubereitung:

Füllt den Zucker in euer Gefäß und lasst etwas Platz für die anderen Zutaten. Nun mischt ihr den Zucker mit dem Öl bis eine homogen durchfeuchtete, leicht klebrige Masse entsteht. Als nächstes könnt ihr das Kakaopulver hinzufügen. Umso mehr ihr verwendet, umso dunkler wird das Peeling. Zum Schluss gebt ihr noch ein paar Tropfen Pfefferminzöl dazu, dadurch riecht das Peeling schön minzig.

 

Peppermint Cinnamon Lip Scrub

Ihr braucht:

  • 6 Teile Zucker
  • ca. 1 Teil Öl (Mandel, Jojoba, Kokos, Oliven)
  • 0,5 Teile Honig *
  • Prise Zimt *
  • 1-2 Tropfen Pfefferminzöl *

* je nach Gesamtmenge

Zubereitung:

Füllt den Zucker in euer Gefäß und lasst etwas Platz für die anderen Zutaten. Nun mischt ihr den Zucker mit dem Öl  und dem Honig bis eine homogen durchfeuchtete, leicht klebrige Masse entsteht. Wenn ihr das Peeling lieber trockener mögt, müsst ihr weniger Öl hinzufügen. Als nächstes kommt Zimt und Pfefferminzöl hinzu. Diese zwei Komponenten sorgen für ein „Volle-Lippen“-Gefühl. Der Honig wirkt heilend und hilft kleine Risse zu schließen.

Nach der Anwendung sind eure Lippen kusszart und gepflegt. Besonders im Winter könnt ihr so rissigen Lippen vorbeugen.

Viel Spaß beim Nachmachen! Was haltet ihr von selbstgemachten Geschenken?

nina